Trailer-Check: Game of Thrones Season 6 Teaser

Game of Thrones
Season 6

Release: voraussichtlich April 2016
u.a. mit Emilia Clarke, Peter Dinklage, Nicolaj Coster-Waldau

Ampel - Rot

Viel von der kommenden sechsten Staffel von Game of Thrones zeigt der erste Teaser nicht – wenn ich mich nicht täusche war sogar kein einziges neues Bild dabei. Mit einer Stimme aus dem Off unterlegt wird ein kurzes Best-of von all den Grausamkeiten gezeigt, die diverse (Haupt-)Protagonisten im bisherigen Serienverlauf erleben durften. Entsprechend würde ich persönlich jedem davon abraten, den Teaser zu sehen (und übrigens auch hier weiterzulesen), der noch nicht auf dem neuesten Stand ist.

Jon Snow ist tot, ermordet von den eigenen Kameraden. Doch, auch wenn er auf der Cast-Liste fehlt, implizieren Teaser und Staffelposter sowie anhaltende Gerüchte dennoch ein erneutes Auftreten des frisch gekürten Kommandanten der Nachtwache. Wenn man an die Macht und Fähigkeiten der weißen Wanderer denkt, könnten da die Macher einige regelrecht diabolischen Dinge ihren Fans antun. Oder, und das wäre mir ehrlich gesagt deutlich lieber, die Gerüchte bleiben nicht mehr als Gerüchte, eine bloße Marketing-Strategie, um etwas mehr Aufmerksamkeit zu generieren und gleichzeitig den Nimbus der Unberechenbarkeit ein wenig höher zu halten.

Ein Blick in den Cast verrät aber noch etwas anderes: ein gewisser Young Eddard Stark wird dort gelistet. Das verstärkt den grundsätzlich fast schon melancholischen, in die Vergangenheit gerichteten Blick des Teasers. Ob es sich nur um einzelne Flashbacks handeln wird ist unklar, ebenso, wie was die genaue Rolle sein soll – schließlich sind die Starks nahezu ausgelöscht. Es könnte dabei um die Aufklärung eines der großen Seriengeheimnisse, die Mutter von Jon Snow, gehen. Und das wiederum würde erneut implizieren, dass Snow noch am Leben ist, schließlich gebe es ansonsten kaum einen wichtigen Grund, dessen Vergangenheit näher zu beleuchten.

Prinzipiell äußerst interessant, auch wenn ich hoffe, nicht zu viel aus der Vergangenheit zu sehen, dass Game of Thrones weiter v.a. nach vorne gewandt ist und die Vergangenheit einzelner Figuren im weiteren Serienverlauf weitestgehend unbekannt bleibt. Genau das macht doch den Charme aus. Ein Benjen Stark verschwindet beispielsweise einfach, die rote Hochzeit kommt ebenso aus dem nichts wie der grausame Tod Oberyn Martells. Die Handlung ist unberechenbar und offen genug um Platz für zahlreiche Spekulationen zu bieten. Und vor allem hoffe ich nach dem Ende von Game of Thrones auf eine Prequel-Serie, die die Ersteigung des Thrones durch die Baratheons zeigt – meine jährliche Dosis Westeros möchte ich kaum noch missen.

Der Teaser ist prinzipiell recht mittelmäßig, zeigt nichts neues, ist durch die schnellen Schnitte auch kaum atmosphärisch geladen (im Vergleich dazu: der Teaser/Promo zu Staffel 1). Dennoch, es ist ein Franchise, wo nahezu alles unmittelbar aufgesogen wird und diese spezielle Aura des besonderen hat. Die Staffel wird wohl rückwärtsgewandter sein, etwas über die Vergangenheit erzählen, außerdem befinden sich sämtliche Hauptfiguren in einer äußerst misslichen Lage, aus der sie befreit werden müssen. In den nächsten Wochen und Monaten wird man mehr zu sehen bekommen.

In den Kommentaren bitte keine Spoiler aus Buch oder Serie, also kein definitives Wissen, was in Staffel 6 passieren wird! Spekulationen und Theorien wären aber sehr willkommen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Trailer-Check: Game of Thrones Season 6 Teaser”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s