It´s me!

Call me xsehu.

Im Dezember 2013 erblickte Mighty-Movies das Licht des World Wide Webs. Und mit ihm fand auch meine Wenigkeit Einzug in die umfangreiche Blogger-Sphäre. Die zugrundeliegende Motivation war dabei weniger eine gewisse Geltungssucht, als viel mehr der Wunsch nach einem regen Meinungsaustausch über alle Aspekte des Kinos sowie eine regelmäßige schriftstellerische Fingerübung meinerseits.

Zum Film fand ich persönlich erst relativ spät, auch wenn ich schon seit meiner frühesten Kindheit ein gewisses Faible für epische Erzählungen hatte. Dieses habe ich beibehalten. Der Film funktioniert als Tor zu einer anderen Welt, bannt große und kleine Helden auf Celluloid. Oder, um es mit George R. R. Martins abgewandelten Worten zu sagen: Ein Kinobesucher erlebt tausend Leben, ehe er stirbt, wer keine Filme schaut – oder Bücher liest – nur eines.

Entsprechend gestaltet sich auch mein Geschmack. Abseits von Genre-Grenzen steh ich auf große Geschichten, auf umfangreiche und überwältigende Abenteuer, sowie dramatische, persönliche Erlebnisse. Die alte Märchen- und Sagenwelt bietet diesbezüglich einen nahezu grenzenlosen Fundus. Stichpunkte: Urmythos und Heldenreise. Der Lieblingsfilm scheint beinahe logisch: Star Wars Episove V: The Empire Strikes Back.

Inzwischen habe ich das Hobby Film zum Beruf gemacht – wenn man denn den Studentenstatus als berufliche Aktivität zählen möchte. Filmwissenschaften studiere ich seit 2013, dazu noch Germanistik und Geschichte. Und hier werde ich mein ‚Wissen‘ weitergeben.

Kern dieses Blogs sind Film- und Serienkritiken. Immer subjektiv, aber immer begründet. Um den Lesern Spoiler zu ersparen verwende ich ein dreistufiges Ampelsystem bei den Filmkritiken: Rote Ampel bedeutet mit expliziten Spoilern, Artikel mit gelber Ampel beinhalten Andeutungen über mögliche Twists oder das Ende und grüne Ampeln zeigen, keine sonderlich große Überraschung, Rezensionen ohne Spoiler an. Kritiken zu Serien, sowohl was Episoden- als auch Staffelkritiken angeht, hingegen werden nicht ohne eine eindeutige explizite Erwähnung von gewissen Entwicklungen und Ereignissen auskommen. Auch wenn große Wendungen, Stichpunkt rote Hochzeit, nach Möglichkeit ausgespart werden.

Fimtechnisch gibt es mich auf Twitter und auf Moviepilot. Und jetzt wünsche ich euch noch viel Spaß mit Mighty Movies!

Advertisements

9 Kommentare zu “It´s me!”

    1. schön mal wieder was zu lesen 😀

      die Antworten sind geschrieben, ich hab eingestellt, dass sie am Sonntagabend veröffentlicht werden, hab mir nur noch keine neuen Fragen überlegt und niemanden nominiert und weiß noch nicht, ob ich Zeit finde das nachzuholen 😉

      aber spätestens Sonntag bekommste zumindest die Antworten 😛

    1. moin, wäre prinzipiell dabei, find ich cool, was du machst! Hab ich richtig gesehen, dass du auch bei Moviepilot bist? Schreib mir am besten dort (heiß dort auch xsehu) eine PN, wie du dir das genau vorstellst.

  1. Dachte ich es mir doch! Nach sämtlicher Androhung filmwissenschaftlicher Texte musste ich doch gleich mal nachschauen, ob du soetwas in der Richtung studierst. Und siehe da: Auch ein Mainzer!
    Vllt. läuft man sich ja rein zufällig im Medienhaus mal über den Weg! 😛

    1. oh Gott, den Text hier muss ich dringend mal abändern 😀
      echt? cool, wie lange schon? 🙂 ab dem nächsten Wintersemester bin ich wieder da, da sieht man sich vllt. echt mal 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Where we're going we don't need roads!

%d Bloggern gefällt das: