Sharknado (2013)

Sharknado (2013)

Sharknado – Genug gesagt!

Sharknado (R: Anthony C. Ferrante, US 2013, 86min)

Ampel - Grün

Now I really hate sharks, too. 
(Matt)

Badesaison vor Los Angeles. Zahlreiche Besucher tummeln sich an den Stränden, genießen den Sonnenschein, das Meer, die Wellen. Doch ein Gewitter zieht auf. Ein Jahrhundertsturm treibt unzählige Haie an die Küste, wo ein Badegast nach dem anderen den gefräßigen Angriffen der mordlustigen Bestien zum Opfer fällt. Doch der Strand ist erst der Anfang…
Sharknado (2013) weiterlesen

Robin Hood (2013)

Robin Hood (2013)

Robin Hood

Robin Hood (R: Martin Schreier, Dt 2013, 100min)

Ampel - Grün

Die Zeit der Könige muss endlich vorbei sein!
(Alex Scholl)

Deutschland in naher Zukunft. Das Land versinkt in Armut, die sozialen Sicherungssysteme sind zusammengebrochen, Wohltätigkeitsverbände stoßen an ihre Grenzen. Besserung ist nicht in Sicht.

Mitverantwortlich für diese Krise: Rainer von Kampen, Vorstandsvorsitzender der DNB. Doch dank einem Netz aus Korruption und Gewalt bleibt dieser trotz erdrückender Beweislast von allen Ermittlungen unantastbar. Auch von denen durch Alex Scholl (Ken Duken), Mitglied eines Sonderermittlungsteams. Als noch am Tag von von Kampens Entlassung aus der U-Haft und der damit verbundenen Einstellung des Verfahrens gegen ihn, auch noch seine Schwester, selbst Opfer der Armutswelle, aufgrund von Existenzängsten Selbstmord begeht, begibt Scholl sich auf die andere Seite des Gesetztes und auf die Spuren einer alten Legende.

Ein Film, der im Kino sprachlos machen kann. Nicht unbedingt wegen seiner Qualität, denn es gibt viele, weitaus bessere Filme. Viel mehr weil man so ein Produkt aus der deutschen Kinolandschaft einfach nicht erwartet. Definitiv eine ganz große Perle, die auf der 19. Filmschau Baden-Württemberg andauernden Applaus nach sich zog.
Robin Hood (2013) weiterlesen

Stirb Langsam (1988)

Stirb Langsam (1988)

Stirb Langsam

Die Hard (R: John McTiernan, US 1988, 126min)

Ampel - Grün

Do you really think you have a chance against us, Mr. Cowboy?
 (Hans Gruber)

Weihnachtsfeiern geraten gerne mal außer Kontrolle. Vor allem wenn Terroristen das Firmengebäude stürmen und sämtliche Gäste als Geiseln nehmen. Alle, außer einen. John McLane, New Yorker Cop und zu Besuch bei der Familie, kann im letzten Moment in die oberen Etagen flüchten. Ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel entbrennt und ign bleibt nur wenig Zeit, um seine Frau und die andern Gefangenen zu retten.

Stirb Langsam (1988) verhalf nicht nur Bruce Willis zu seinem internationalen Durchbruch, sondern etablierte auch ein neues Subgenre. Irgendwo zwischen Rambo und Film noir liegt dieser neue Held, die One-Man-Army, der sich den übermächtigen Gegnern entgegenstellt, der geschlagen und getreten wird, der doch immer weiter kämpft, der nicht aufgibt um durch eine Mischung aus eigenen Fähigkeiten, den richtigen Freunden und einer ordentlichen Portion Glück irgendwie schwer beschädigt das Ganze zu überleben. McLanes Kampf ist nicht die Schlacht von Steroiden und purer Muskelmaße, er ist ein Gefecht des Willens, des unbedingten Verlangens aller Widrigkeiten entgegen, die immer noch geliebte Frau zu retten, das polizeiliche Pflichtbewusstsein, die Geiseln nicht im Stich zu lassen und der ureigene Überlebensinstinkt.
Stirb Langsam (1988) weiterlesen

Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013)

The Hobbit. The Desolation of Smaug (2013)

Der Hobbit: Smaugs Einöde

The Hobbit 2: The Desolation of Smaug (R: Peter Jackson, NZ/US 2013, 161min)

Ampel - Grün

There is something about you. Something you carry, something made of gold... 
but far more PRECIOUS... 
(Smaug)

Knapp dem Tod entkommen nähern sich die Zwerge Thorin Eichenschilds und der Hobbit Bilbo Beutlin immer weiter dem Einsamen Berg. Doch der Weg ist weit und im Ereborn warten nicht nur ein gigantischer Schatz und die Krone für den König unter dem Berge, sondern auch eine uralte und tödliche Bedrohung.
Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) weiterlesen

Die Tribute von Panem – Catching Fire (2013)

The Hunger Games. Catching Fire (2013)

Die Tribute von Panem – Catching Fire

The Hunger Games: Catching Fire (R: Francis Lawrence, US 2013, 146min)

Ampel - Gelb

"Remember who the real enemy is."
 (Haymitch Abernathy) 

Das Mädchen, das in Flammen steht und die Welt entfachte.
Katniss Everdeen überlebte. Sie hat das Gemetzel der Hungerspiele gewonnen und dabei dem mächtigen Capitol getrotzt. Und sie hat ein Symbol erschaffen. Ein Symbol der Hoffnung und des Widerstandes. Darum muss sie sterben. Gemeinsam mit den anderen Gewinnern, allesamt potentielle politische Störenfriede, wird sie erneut in der Arena auf Leben und Tod antreten müssen. Doch die Welt hat sich seit den letzten Spielen verändert…
Die Tribute von Panem – Catching Fire (2013) weiterlesen

Carrie (2013)

Carrie (2013)

Carrie

Carrie (R.: Kimberly Peirce, US 2013, 100min)

Ampel - Gelb
Remakes sind immer eine Sache für sich. Von der Fangemeinde des ‚einzig wahren Originals‘ prinzipiell gehasst, von weiten Teilen der Filmsehenden für unnötig empfunden, von Kritikern oft prinzipiell als schlecht eingestuft. Dabei bieten sie oftmals vollkommen neue Möglichkeiten: Sie können einer Geschichte neue Facetten hinzufügen, eine Handlung um frische Aspekte und andere Perspektiven erweitern, angestaubte Klassiker einer jüngeren Generation zugänglich machen oder schlicht und ergreifend die neuen technischen Möglichkeiten ausreizen.

Auch Kimberly Perices Carrie ist ein Remake. Eine erneute Erzählung von Kings erstem gleichnamigem Roman und eine Aktualisierung des Kinofilms Carrie(1976) von Brian De Palma. Dass Neuinterpretationen nicht grundsätzlich schlecht sein müssen, hat eben jener De Palma längst bewiesen, als er Scarface(1983), vormals ein Klassiker aus dem Jahre 1932 mit dem deutschem Titel Narbengesicht, mit Al Pacino wieder auf die Leinwand brachte. Doch wie sieht es mit der neuen Carrie aus?
Carrie (2013) weiterlesen

This is just the beginning!

35mm

“You know why? Because I am always right. It’s something my…my old pal, Gandhi here,
knows a little something about, because, you see, we are both egotistical peas in a giant narcissistic pod.”
(Dr. Cox)

Weise Worte von Dr. Percival Ulysses Cox, die auch ich beherzigen werde. Denn heute, am 11.12.13 startet Mighty-Movies, ein ambitioniertes Herzensprojekt meinerseits nach langer, nach sehr langer, Anlaufzeit endlich. Und dieses Projekt ist, wie es der schlaue Mann mit dem weißen Kittel so schön sagte, erst einmal nur für mich. Eine kleine Fingerübung, die meinen Schreibstil verfeinern soll, die mein Auge für Filme schärft, die mich mit der Zeit mehr Hintergründe und Details von Filmen erkennen lässt, die eventuell eines Tages auch meinen Lebenslauf aufpeppt und für mein Studium nützlich ist. Und falls der ein oder andere Leser gefallen an dem findet, was ich tue, dann ist das ein nicht unwesentlicher Bonus.

Aber was genau soll das hier eigentlich werden? Mighty-Movies (danke übrigens an die Friedrichsstraße 23a für die Hilfe bei der Namenssuche!) wird, sich mit Filmen beschäftigen. Mit vielen Filmen. Ziel ist es fürs erste jede Woche (und zwar immer donnerstags) einen Text zu veröffentlichen, je nachdem wie die Zeit mitspielt wird diese Zahl auf zwei oder mehr erweitert werden. Hauptsächlich wird es sich dabei um Filmkritiken handeln. This is just the beginning! weiterlesen

Where we're going we don't need roads!